Start » Gemeinde » Geschichte » Gemeindewappen

Das Urbacher Gemeindewappen

Nach dem Zusammenschluss der bis dahin selbstständigen Gemeinden Oberurbach und Unterurbach zur Gemeinde Urbach am 1. Januar 1970 erloschen auch die Rechte zur Führung der beiden ehemaligen Gemeindewappen.
Erst seit dem 16. Januar 1979 verfügt die Gemeinde Urbach über ein Gemeindewappen: "Unter goldenem Schildhaupt, darin eine schwarze Hirschstange, in Rot ein silberner Brackenrumpf", so die offizielle Beschreibung in der Urkunde.

wappen

Das Gemeindewappen zeigt einen Bracken, einen etwa 35 cm hohen Jagdhund. Die Abbildung diente einst den Herren von Urbach als Helmzier. Damit wird Urbachs Vergangenheit des 12. - 16. Jahrhunderts lebendig, war doch damals das Schicksal der Bürger mit dem des Ortsadelsgeschlechtes eng verbunden.

Die Herren von Urbach, eine staufische Ministerialienfamilie, werden mit "Gerund de Uracbach" urkundlich erstmals am 11. Mai 1181 genannt. Dies ist gleichzeitig die erste urkundliche Erwähnung Urbachs überhaupt, weshalb im Jahr 1981 auch in großem Stil "800 Jahre Urbach" gefeiert wurde.

Die Hirschstange erinnert an das ausgehende 15. Jahrhundert, als Urbach unter der Herrschaft des Hauses Württemberg stand.

  |    | 
NACH OBEN