Start » Gemeinde » Öffentliche Einrichtungen » Museen

Museen

Museum am Widumhof und Museum Farrenstall

Zwei ortsgeschichtliche Schmuckstücke, wie es sie nicht überall gibt

Nicht alltäglich ist es, dass in einer Gemeinde in der Größe Urbachs gleich zwei Museen beheimatet sind.

Museum am Widumhof

Museum am Widumhof

Das Bürgerhaus "Museum am Widumhof" wurde 1994 in einem der ältesten und schönsten Fachwerkhäuser Urbachs eingerichtet und wird seitdem multifunktional genutzt. In seiner Funktion als Bürgerhaus ist es Ort für Kunst und Kultur, für Ausstellungen bildender Künstler ebenso wie für gesellige Veranstaltungen. Bei der musealen Nutzung wiederum wird unterschieden zwischen der neuen Dauerausstellung zur Geschichte Urbachs im Obergeschoss des Gebäudes und den meist im Abstand von zwei oder drei Jahren stattfindenden Themenausstellungen, die von den Mitgliedern der Museumsarbeitsgruppe des Urbacher Geschichtsvereins immer wieder auf's neue konzipiert und realisiert werden.

Zum Museum am Widumhof

Museum Farrenstall

Das Museum Farrenstall wurde 2004 eingeweiht und ist weit und breit das einzige Museum, das sich am früheren Originalschauplatz der Geschichte der "Farrenhaltung" widmet. Es beherbergt daneben eine Sammlung historischer Wagen und zeigt eine Wagnerwerkstatt mit der ganzen Fülle der für diesen Handwerksberuf erforderlichen Werkzeuge und Utensilien.


Blick ins Museum Farrenstall.

Museum großes Lob

Zum Museum Farrenstall

Die Gemeinde Urbach als Träger der Museen ist dankbar, dass die gesamte Museumsarbeit vollkommen selbstständig von den Mitgliedern der Museumsarbeitsgruppe des Geschichtsvereins Urbach ehrenamtlich geleistet wird.

  |    | 
NACH OBEN