Aktuelles zum Thema Corona-Virus

Im Dezember 2019 wurde erstmals in der chinesischen Großstadt Wuhan der Ausbruch des Coronavirus registriert. Um einer Ausbreitung entgegenzuwirken, rief die Weltgesundheitsorganisation am 30. Januar 2020 die internationale Gesundheitsnotlage aus.  
Im Folgenden möchte die Gemeindeverwaltung für die Bürgerinnen und Bürger von Urbach die wichtigsten Informationen rund um das Coronavirus bereitstellen, insbesondere aktuelle Pressemitteilungen, weiterführende Links und wichtige Telefonnummern.

Coronavirus - aktuelle Infos (21. März 2020)

Die Lage an der „Corona-Front“ ist so dynamisch, dass der Stand von heute morgen bereits wieder überholt sein kann.
Das gilt auch für die Regelungen in den von der Landesregierung erlassenen Verordnungen.
Deshalb unsere Bitte: Für die  aktuellen Informationen gehen Sie bitte im Internet auf die Seite der Landesregierung unter folgendem Link:
 
https//stm.baden-wuerttemberg.de/de/startseite/

Für aktuelle Informationen aus dem Rems-Murr-Kreis (Fallzahlen usw.) gehen sie bitte auf die Seite des Landratsamts Rems-Murr-Kreis:
https://www.rems-murr-kreis.de/jugend-gesundheit-soziales/gesundheit/coronavirus-aktuelle-informationen/

Corona-Krisenstab tagte (18. März 2020)

Am 18. März 2020 hat der anlässlich der Corona-Pandemie gegründete Krisenstab der Gemeinde Urbach zum ersten Mal getagt. Natürlich als Telefonkonferenz und nicht persönlich, damit die Teilnehmenden nicht in die Gefahr kamen, sich womöglich zu infizieren und gleichzeitig in Quarantäne zu müssen. Verwaltungsspitze, DRK und Feuerwehr haben sich gegenseitig über den aktuellen Stand ausgetauscht und notwendige Maßnahmen besprochen. Der Corona-Krisenstab tagt jetzt 2 x pro Woche und zusätzlich nach Bedarf. Die Kommunikation und Zusammenarbeit funktioniert sehr gut. Vielen Dank an alle Beteiligten!
Martina Fehrlen
Bürgermeisterin

Ratgeber für Notfallvorsorge (17. März 2020)

Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen
Dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe obliegt aufgrund des Zivilschutz- und Katastrophenhilfegesetzes die Aufgabe, die Selbsthilfefähigkeit der Bevölkerung zu fördern und den Selbstschutz zu stärken. Die Empfehlungen des Amtes, sich auf Notfälle vorzubereiten, gehen dabei von einer gemeinsamen Verantwortung von Staat und Bürgerinnen und Bürgern für das Gemeinwesen aus.Der „Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen“ ist der Nachfolger der Broschüre „Für den Notfall vorgesorgt“. Die neue Version ist auf die aktuellen Herausforderungen angepasst. Die Inhalte wurden zudem gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern bewertet und so weiter optimiert. https://www.bbk.bund.de/DE/Ratgeber/Ratgeber_node.html
 

Aktuelle Informationen (17. März 2020)

Aktuelle Informationen des Robert Koch Instituts zur Corona Krise

Das Robert Koch-Institut (RKI) ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit. Das RKI ist die zentrale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und -prävention und damit auch die zentrale Einrichtung des Bundes auf dem Gebiet der anwendungs- und maßnahmenorientierten biomedizinischen Forschung. Die Kernaufgaben des RKI sind die Erkennung, Verhütung und Bekämpfung von Krankheiten, insbesondere der Infektionskrankheiten.https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

Informationen zur häuslichen Quarantäne (17. März 2020)

COVID-19: Informationen zur häuslichen Quarantäne sowie Tipps für Eltern

Kreisverwaltung und Kommunen verständigen sich auf einheitlichen Umgang mit größeren Veranstaltungen (13. März 2020)

Vor dem Hintergrund der aktuellen Verbreitung des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) haben sich am Freitag, 13. März 2020, der Landrat und die (Ober-)Bürgermeister/innen aller Städte und Gemeinden im Rems-Murr-Kreis auf ein einheitliches Vorgehen hinsichtlich geplanter größerer Veranstaltungen verständigt. Es wurde vereinbart, dass die Kreiskommunen in ihrer Zuständigkeit als Ortspolizeibehörden in aller Regel der von Seiten des Landratsamts bereits Anfang dieser Woche ausgesprochenen Empfehlung folgen. Demnach sollten ab sofort und zunächst bis zum Ende der Osterferien alle Veranstaltungen, die nicht zwingend nötig sind, abgesagt werden. Hier das Vorgehen im Hinblick auf Veranstaltungen im Einzelnen: ·Alle Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen sollten ebenfalls abgesagt werden. · Veranstaltungen an denen insbesondere ältere Menschen bzw. Menschen mit Grunderkrankungen teilnehmen werden abgesagt (Seniorennachmittage, Seniorenmessen...). ·Veranstaltungen mit weniger als 100 Personen, die zwingend nötig sind, sollten nicht in engen  Räumlichkeiten mit schlechter Belüftung stattfinden. Zudem sollte es eine Teilnehmerliste geben, um im Zweifel im Nachgang Kontaktpersonen ermitteln zu können. ·In Einrichtungen der medizinischen Versorgung, für behinderte Menschen, Senioren oder Gemeinschaftsunterkünften gelten gesonderte Regelungen. Die Entwicklung der aktuellen Lage wird abgestimmt zwischen örtlich zuständiger Ortspolizeibehörde und dem fachlich zuständigen Gesundheitsamt täglich bewertet. Jederzeit mögliche Veränderungen werden zeitnah öffentlich bekanntgemacht. Empfehlungen seitens des Landes und Bundes werden berücksichtigt. Bei der gemeinsamen Festlegung des Vorgehens wurden auch die Handlungsempfehlungen für Großveranstaltungen des Robert-Koch-Instituts berücksichtigt, die im Internet unter www.rki.de abrufbar sind. Weitere tagesaktuelle Informationen finden Sie unter www.rems-murr-kreis.de
mehr...

Gemeinde Urbach sagt alle öffentlichen Veranstaltungen der Gemeinde bis Ende April ab (12. März 2020)

Aufgrund der aktuellen Entwicklung bei der Corona-Epidemie hat sich die Urbacher Gemeindeverwaltung entschlossen, aus Sicherheitsgründen alle öffentlichen Veranstaltungen der Gemeinde abzusagen bis Ende April.   Darunter fallen folgende Veranstaltungstermine:   ·Kabarett und Comedy mit Alfred Dorfer am Freitag, 20.03.2020 in der Auerbachhalle ·Konzert mit Harald Immig am Samstag, 21.03.2020 im Schlosskeller ·Senioren Frühlingsplausch am Freitag, 27.03.2020 in der Auerbachhalle ·Kindertheater Minimax am Freitag, 03.04.2020 ·Kabarett und Comedy mit Katalyn Hühnerfeld am Freitag, 03.04.2020; Auerbachhalle ·Tag des Baumes am Sonntag, 05.04.2020 ·Remstäler Töpfermarkt am Wochenende 25. und 26. April.   Die Veranstaltung mit Katalyn Hühnerfeld findet nun am Samstag 03.10.2020 statt. Alle anderen Termine werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt mit Ausnahme der Veranstaltung „Tag des Baumes“. Bereits erworbene Karten sowie die Kabarett-Abos behalten ihre Gültigkeit. Die Veranstalter organisieren derzeit Ersatztermine, die dann in den Medien und einschlägigen Online-Portalen bekannt gegeben werden.   Auch öffentliche Veranstaltungen örtlicher Vereine und Kirchen wurden freiwillig abgesagt. Darunter fallen u.a.:   ·Konzert des Musikvereins Urbach am Samstag, 14.03.2020 in der Afrakirche ·Rum-Tasting der Rumfreunde am Samstag, 14.03.2020 im Museum am Widumhof ·Oldie-Party der Fußball-AH vom SC Urbach am Samstag, 21.03.2020 in der Auerbachhalle ·Kinderbedarfsbörse Kiga Lerchennest, Samstag, 28.03.2020 in der Auerbachhalle   Spieltage verschiedener Abteilungen des SC Urbach in den Urbacher Hallen sollen ebenfalls abgesagt werden.   „Wir bedauern diese Entscheidung, da sie neben dem organisatorischen Zusatzaufwand, auch mit wirtschaftlichen Einbußen für alle Akteure verbunden ist, jedoch sollten wir angesichts der sich ausbreitenden Epidemie alle Register ziehen, um deren Ausbreitung zu verzögern bzw. einzudämmen, so Bürgermeisterin Martina Fehrlen. Ein Trost für alle Veranstalter: die Gemeindeverwaltung verzichtet selbstverständlich auf fällig werdende Stornogebühren bei der Absage von Buchungen der Gemeinde-Räumlichkeiten.
mehr...
  |    | 
NACH OBEN

Corona-Hotline Landkreis Rems-Murr

Unter der Telefonnummer 07151/501-3000 können sich Bürgerinnen und Bürger Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr an das Gesundheitsamt wenden. Dieser Service ergänzt die bestehenden Angebote des Landesgesundheitsamtes und des Robert-Koch-Instituts. Die Bürgerhotline des Landesgesundheitsamts erreichen Sie täglich (auch am Wochenende) von 9 bis 18 Uhr, unter: Telefonnummer: 0711-904 39555. 

Aktuelle Informationen auf rems-murr-kreis.de