Sie sind hier:: Startseite / Gemeinde / Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

🎥 Dokumentation des Hochwassers in Urbach 📷 Meldung vom 14. Juni 2024

Um einen besseren Überblick über das Hochwasserereignis im gesamten Ort zu erhalten bitten wir Sie darum, der Gemeinde Urbach Ihre Bilder und Videos zukommen zu lassen.
 
Mit dem Hochladen Ihrer Videos und/oder Bilder sind Sie damit einverstanden, dass die Gemeinde Urbach diese nicht-kommerziell für Print-Produkte und online zur Dokumentation unentgeltlich und dauerhaft ohne Nennung der Urheber nutzen darf.

Medien Upload

Hochwasserhilfe: Kostenlose, unabhängige Beratung Meldung vom 11. Juni 2024

Hochwasserhilfe: Kostenlose, unabhängige Beratung bei Schäden im Heizungskeller Liebe Bürgerinnen und Bürger, die Starkregen der letzten Woche haben auch in unserer Kommune zu zahlreichen, teils irreparablen Schäden geführt. Die Aufräumarbeiten laufen zwar inzwischen auf Hochtouren, zeigen aber auch das Ausmaß an Zerstörung. Wir sind froh, dass es bei uns so viel Hilfsbereitschaft und Solidarität gibt. Auch als Verwaltung haben wir in der vergangenen Woche intensiv an der Koordination der Aufräum- und Hilfsarbeiten gearbeitet. Es liegt in der Natur der Sache, dass durch das Hochwasser meist Kellerräume und damit auch Heizungsanlagen besonders betroffen sind. Das heißt auch, dass es in vielen Haushalten derzeit keine Warmwasserversorgung – und Heizung - gibt. Wenn das auch auf Sie zutrifft und Sie unsicher sind, welche Optionen in Puncto Heizung für Sie in Frage kommen, können wir Sie schnell und unkompliziert unterstützen. Wir haben dazu eigens eine Vereinbarung mit der gemeinnützigen Energieagentur Rems-Murr und der Verbraucherzentrale getroffen. So können sich betroffene Bürgerinnen und Bürger direkt bei der Energieagentur melden und einen Termin für eine kostenlose und unabhängige Vor-Ort-Beratung vereinbaren. Der sonst übliche Unkostenbeitrag entfällt. Die Energieagentur Rems-Murr erreichen Sie telefonisch unter 07151-9751730 oder per E-Mail unter info@ea-rm.de. Wir hoffen, dass Ihnen dieses Angebot hilft, möglichst schnell wieder etwas mehr Normalität in Ihrem Alltag herzustellen. Alle Infos (457,8 KB )
mehr...

Gemeinde hat Info-Telefon für Hochwasser-Geschädigte eingerichtet Meldung vom 05. Juni 2024

Beim Ortsbauamt hat die Gemeindeverwaltung ein Info-Telefon für die vom Hochwasser Geschädigten Menschen eingerichtet. Von dort aus werden die Abfuhr des Sperrmülls, Reinigungsarbeiten und weitere Nachsorgearbeiten koordiniert.

Bei Fragen und Hinweisen zu diesem Thema wenden Sie ich bitte an Beate Schuster oder Ruben Sommer vom Ortsbauamt, Tel. 07181 8007-63 oder - 67 bzw. per E-Mail an: bauamt@urbach.de

💦 Das Urbacher Freibad öffnet wieder am Freitag 14.06.2024 💦 Meldung vom 04. Juni 2024

Wie an vielen Stellen im Ort entwässert der Hang weiterhin in Richtung der tiefsten Stelle. Das Wasser fließt kontinuierlich den Hang hinunter. Die Wiese kann bisher nicht betreten werden. Das Volleyballfeld steht noch unter Wasser. Auch das Kleinkindbecken ist betroffen.
Das Schwimmerbecken wurde gereinigt und wieder eingelassen. Zum Glück ist der Technik beim Hochwasser und durch die starke Verschmutzung nichts passiert. Ein großes Dankeschön an das Freibadteam für die gute gemeinsame Arbeit! 🍀

Vollsperrung der Orchideenstraße und Teile der Nelken- und Lilienstraße ab 27. Mai Meldung vom 16. Mai 2024

Die Orchideenstraße muss ab Montag, 27.05.2024 im Abschnitt von der Friedhofstraße bis zur Widerscheinstraße voll gesperrt werden. Auch Teile der Lilienstraße und Nelkenstraße sind im Einmündungsbereich zur Orchideenstraße davon betroffen. Die Baumaßnahmen umfassen die Kanalsanierung sowie die Erneuerung der Wasserleitung mit teilweiser Erneuerung von Hausanschlüssen.
Am Dienstag, 28.05.2024 darf in diesem Bereich nicht geparkt werden, da der Straßenbelag mit der Asphaltfräse abgefräst werden muss, damit mit den Kanal- und Wasserleitungsarbeiten begonnen werden können.
Für Anlieger der Orchideenstraße wird versucht, die Zufahrt zu ihren Grundstücken, soweit es die Baumaßnahmen zulassen, zu ermöglichen. Eine Durchfahrt für den allgemeinen Fahrzeugverkehr ist jedoch nicht möglich. Die Zufahrt zur Nelkenstraße ist über die Straße Vogelsang möglich, die Zufahrt zur Lilienstraße über die Widerscheinstraße und den Höhenweg. Die Umleitung von der Friedhofstraße in Richtung Atriumschule erfolgt über die Polarstraße und Widerscheinstraße.

Einen Schleichverkehr über die Straße Vogelsang über den gesperrten Feldweg am „Hammel“ bitten wir zu unterlassen. Dieser Wirtschaftsweg ist aufgrund seiner Beschaffenheit nicht für den allgemeinen Fahrzeugverkehr geeignet!  

Die gesamte Baumaßnahme dauert voraussichtlich bis Oktober 2024. 

Vollsperrung der Unteren Seehalde wegen Straßensanierung bis voraussichtlich Mitte Mai Meldung vom 06. März 2024

Im Laufe der 11. Kalenderwoche beginnt die Firma Hortus aus Lorch mit der Sanierung der Straße in der Unteren Seehalde. Damit werden auch Erneuerungsarbeiten an Ver- und Entsorgungsleitungen einhergehen sowie die Anlage von behindertengerechten Bushaltestellen. Das Lorcher Bauunternehmen geht von einer planmäßigen Bauzeit von etwa drei Monaten aus, wenn keine „bösen Überraschungen“ zu Tage treten. Durchgeführt werden die Baumaßnahmen in zwei Abschnitten, die während der Arbeiten voll gesperrt werden müssen. Beginnen wird die Firma Hortus Mitte der 11. Kalenderwoche (voraussichtlich am 13. oder 14. März mit dem Abfräsen des Straßenbelags im kompletten Abschnitt der Unteren Seehalde von der Abzweigung „Obere Seehalde“ bis zur südlichen Einmündung der Straße Kahlharz. Hierfür werden etwa zwei Tage angesetzt. Dann beginnt der erste Bauabschnitt zwischen der Einmündung „Obere Seehalde“ und der Straße „Innerer See“. Dieser ist dann für ca. vier Wochen voll gesperrt. Die „Obere Seehalde“ ist von der Burgstraße her anfahrbar. Der nördliche Teil der Seehalde über den Dammweg und die Straße Innerer See. Wenn dieser Abschnitt fertiggestellt ist, folgt eine weitere Vollsperrung im Abschnitt zwischen Einmündungen „Innerer See“ und „Kahlharz“ (südlicher Ast). Die Zufahrt zum Kahlharz wird dann über den Freibadparkplatz erfolgen (weitere Infos erfolgen zu gegebener Zeit). Während der Vollsperrungen wird das Bauunternehmen die Zufahrt für Anlieger, Ver- und Entsorgungsfahzeuge sowie Feuerwehr und Rettungsdienst ermöglichen soweit es die Tiefbauarbeiten erlauben. Der Durchgangsverkehr wird jedoch gebeten, den Bereich Seehalde/Kahlharz zu meiden und über die Haubersbronner Straße auszuweichen.   Linien- und Schulbusse verkehren bis Mitte/Ende Mai nicht in der Burgstraße und Seehalde   Wegen der zuvor genannten umfangreichen Baumaßnahmen verkehren Linien- und Schulbusse  bis voraussichtlich Mitte Mai nicht in der Unteren Seehalde. Die dortigen Haltestellen sowie die regulären Haltestellen in der Burgstraße werden während der Bauzeit nicht angefahren. Die Busse wenden im Banrain und verkehren über die Haubersbronner Straße. In der Haubersbronner Straße werden auf Höhe Einmündung Burgstraße Ersatzhaltestellen eingerichtet.
mehr...

Erste geflüchtete Migranten ziehen im ehemaligen Hotel „Zur Mühle“ ein Meldung vom 24. Mai 2023

Dieser Tage hat das Landratsamt Rems-Murr-Kreis mit der Belegung des ehemaligen Hotels „Zur Mühle“ im Neumühlweg begonnen. Das Gebäude wurde, wie bekannt, vom Landkreis erworben, um dort eine Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete einzurichten, die dem Rems-Murr-Kreis vom Land, u.a. aus den LEA’s (Landeserstaufnahmestellen) zugewiesen werden.
Das Landratsamt verteilt von diesen Gemeinschaftsunterkünften aus dann die Geflüchteten an die Kommunen im Kreis zur weiteren Integration.
 
Wie das Landratsamt mitgeteilt hat, wird die Unterkunft in Stufen belegt, um ein bestmögliches Ankommen und Einleben zu gewährleisten. Die maximale Belegung von 70 bis 80 Personen soll erst sukzessive und nur bei Bedarf erreicht werden. Dabei soll die Unterkunft aufgrund der Ausstattungsqualität und Lage innerhalb des Orts vor allem für Familien genutzt werden.
 
In einem ersten Schritt ziehen dort nun 5 schutzsuchende Familien sowie eine gesundheitlich angeschlagene Einzelperson ein. Insgesamt werden vorläufig 19 Geflüchtete in der Unterkunft eine vorläufige Bleibe finden.
 
Betreut werden die Schutzsuchenden dort von einem erfahrenen Verwaltungspersonal, welches bereits seit der Flüchtlingskrise 2015/2016 im Flüchtlingsbereich beschäftigt und im Belegungsmanagement daher sehr erfahren ist.
Vor Ort wird zusätzlich eine Sozialbetreuerin regelmäßig – bei Vollbelegung sogar täglich – anwesend sein und die Flüchtlinge beim Einleben in der Unterkunft und in der Gemeinde begleiten. Das Landratsamt würde sich, eigenem Bekunden zufolge, über ehrenamtliche Unterstützung freuen.
 
Als Ansprechpartner*innen stehen zur Verfügung:
 
Sozialpädagogische Betreuung I Kreisdiakonieverband Rems-Murr-Kreis
Frau Uhlig | 0160 95533767 | H.Uhlig@kdv-rmk.de
 
Belegungs- und Unterbringungsmanagement I Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Herr Polachowski | 07151 501-1105 | F.Polachowski@rems-murr-kreis.de
 
Ehrenamtskoordinatoren | Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Frau Kreb | 07151 501-1417 | S.Kreb@rems-murr-kreis.de
Herr Luttmann | 07151 501-1670 | H.Luttmann@rems-murr-kreis.de
 
Das Landratsamt hofft auf ein gedeihliches Miteinander zwischen den Hilfesuchenden, den betreuenden Menschen und den Nachbarn der Einrichtung.

04 Meldung vom 24. April 2017

01 Meldung vom 24. April 2017

02 Meldung vom 24. April 2017

03 Meldung vom 24. April 2017

04 Meldung vom 24. April 2017

04 Meldung vom 18. April 2017

01 Meldung vom 18. April 2017

02 Meldung vom 18. April 2017

03 Meldung vom 18. April 2017

04 Meldung vom 18. April 2017

04 Meldung vom 02. Mai 2016

01 Meldung vom 02. Mai 2016

02 Meldung vom 02. Mai 2016

03 Meldung vom 02. Mai 2016

04 Meldung vom 02. Mai 2016

01 Meldung vom 13. April 2016

02 Meldung vom 13. April 2016

03 Meldung vom 13. April 2016

04 Meldung vom 13. April 2016

04 Meldung vom 13. April 2016

01 Meldung vom 13. April 2016

02 Meldung vom 13. April 2016

03 Meldung vom 13. April 2016

04 Meldung vom 13. April 2016

  |    | 
NACH OBEN

Servicebüro im Rathaus Urbach

Schießgasse 10
73660 Urbach
Telefon  07181 8007-99
Fax  07181 8007-55
E-Mail  servicebuero@urbach.de

Öffnungszeiten Servicebüro
Montag     8.00 - 19.00 Uhr
Dienstag   8.00 - 12.00 Uhr 
und nachmittags nach Terminvereinbarung
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 7.00 - 12.00 Uhr
und nachmittags nach Terminvereinbarung
Freitag        8.00 - 12.00 Uhr

Öffnungszeiten übrige Dienststellen
Montag        14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag      8.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag  8.00 - 12.00 Uhr
Freitag         8.00 - 12.00 Uhr
(außerhalb dieser Zeiten nach Terminvereinbarung)